Förderungen für Sprachreisen – Teil 1

Nutze Förderungen für deine nächste Sprachreise

Was viele nicht wissen: Eine Sprachreise kann mithilfe von Prämien und Schecks finanziell gefördert werden.
Um einige Fördermöglichkeiten vorzustellen und näher zu erklären, starten wir eine kleine Beitragsreihe von 4 Teilen. Es wird mit Sicherheit für jeden eine passende Förderungsmöglichkeit geben!

Bildungsprämie

Was?

Mithilfe der Bildungsprämie übernimmt der Staat für deutsche Arbeitnehmer die Hälfte der Veranstaltungsgebühren (max. jedoch 500€).
Eine berufsbezogene Weiterbildung ist für die Förderung eine wichtige Voraussetzung. Demnach muss der Kurs wichtig für den beruflichen Kontext sein.

Wer?

Die Prämie können alle Erwerbstätigen erhalten, die mind. 15 Stunden pro Woche arbeiten. Auch erwerbstätige Rentner oder Erwerbstätige, die in Eltern- oder Pflegezeit sind, können einen Prämiengutschein erhalten. Das zu versteuernde Jahreseinkommen darf 20.000€ (bei gemeinsam Veranlagten 40.000€) jedoch nicht überschreiten.

Wie?

Die Bildungsprämie erhält man ganz einfach nach einem Beratungsgespräch in einer Beratungsstelle. Davon sind rund 530 in ganz Deutschland verteilt und können ganz einfach über www.bildungspraemie.info  gefunden werden.
Man kann die Prämie jedoch nur einmal im Kalenderjahr erhalten.

Weitere Informationen zur Bildungsprämie findest du auch auf unserer Homepage.

Bildungskarenz

Was?

Während einer Bildungskarenz erhält der österreichische Arbeitnehmer Weiterbildungsgeld in Höhe des Arbeitslosengeldes.
Die Bildungskarenz kann innerhalb von 4 Jahren für insgesamt ein Jahr durchgeführt werden. Dabei steht es dem Arbeitnehmer frei, ob er das gesamte Jahr in Anspruch nimmt oder in Teilen nutzt. Es ist jedoch zu beachten, dass die Weiterbildungsmaßnahme nachweislich mind. zwei Monate andauern muss. In jedem Fall muss die Weiterbildung ein Mindestpensum von 20 Wochenstunden aufbringen.

Wer?

Grundsätzlich hat jeder Arbeitnehmer aus Österreich, der mind. 6 Monate beschäftigt ist, Anspruch auf Bildungskarenz. Auch Studenten, Elternteile oder Arbeiter eines Saisonbetriebes können das Weiterbildungsgeld in Anspruch nehmen. Dafür treten spezielle Sonderregelungen in Kraft.

Wie?

Um eine Bildungskarenz in Anspruch nehmen zu können, muss diese zunächst von dem Arbeitgeber zugestimmt werden und bei uns bereits gebucht und bestätigt  sein. Mit diesen Unterlgaen kann die Karenz dann beantragt werden.

Einen ausführlicheren Bericht gibt es bei uns oder auf der Homepage des AMS.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.