Impressionen aus Portugal

Sprachreise nach Faro

Mal wieder dürfen wir uns über ausführliche Informationen aus erster Hand freuen: diesmal berichtet uns unsere Portugalbegeisterte Kundin Anja S., die vor Kurzem von Ihrem Sprachkurs in Faro zurückgekommen ist, von ihren Erlebnissen vor Ort.

Anja hatte für ihre zweiwöchige Sprachreise nach Faro einen Aufenthalt in einer Gastfamilie gebucht und war damit auch sehr zufrieden. Besonders gut gefiel ihr neben der Nähe zur Schule, dass ihre nette Gastmutter immer für frisches Frühstück gesorgt und sich gerne und in gut verständlichem Portugiesisch mit Anja unterhalten hat.

„Es ist schön,

den Tag mit einem gemütlichen Frühstück und einer Unterhaltung auf portugiesisch beginnen zu dürfen.

Nachdem am Sonntag eine erste Stadterkundung und lernen auf dem Programm standen, ging am Montag bereits die Schule los. Nach dem erfolgreichen Einstufungstest wurde sie in den Unterricht eingeteilt. Da sie als einzige das Niveau Stufe 3 hatte, bekam sie Einzelunterricht für die erste Woche.

„Die Lehrerinnen und alle anderen Angestellten sind sehr nett und freundlich – man fühlt sich gut aufgenommen.

In ihrer Freizeit standen vor allem Ausflüge in die umliegenden Regionen und Städte, wie Tavira oder Olhão auf dem Plan. Dabei hat sie auch gleich erste Erfahrungen mit dem öffentlichen Nahverkehr machen können, die durchweg positiv ausfielen:

„Günstiger kann man nicht reisen und die personalstarke Linha Algarve bietet auch noch jede Menge Gelegenheit, die Sprache zu üben. Habe viele aufgeschlossene mitreisende Portugiesen getroffen. Möchte die Bahnfahrten nicht missen.

Auch die zweite Woche in der Sprachschule in Faro war ein Erfolg. Nachdem sie von nun an noch eine weitere Mitschülerin, Eva aus Spanien, in der Gruppe hatte, machten sich die beiden auch gleich auf den Weg zur Ilha Deserta. Die Insel, der südlichste Punkt Portugals ist, abgesehen von einem Restaurant und wenigen Fischerschuppen, unbewohnt. Dafür bietet sie einen schönen Wanderpfad durch die Insel oder am Strand entlang.

Schneller als Sie sich hat träumen lassen war der Sprachkurs in Faro leider schon vorbei und es ging wieder nach Deutschland. Für Anja ist Portugal schon zu einer Art zu Hause geworden und sie hat sich fest vorgenommen, das Land auch in den nächsten Jahren zu diesem zu machen. Dafür lernt sie fleißig und plant schon für das nächste Jahr:

 

„Die nächste Sprachreise ist für Mai 2011 geplant. Wo? In Faro natürlich, für 2 Wochen. Gebucht habe ich wieder bei Kolumbus-Sprachreisen.“

 

Den ausführlichen Reisebericht findet Ihr in Kürze auf unserer Website.

Leserbewertung:
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.