Abenteuer Málaga – Teil 4

Hola Chicos!
Nachdem es gestern in Málaga geregnet hat, ist es heute wieder aufgeklart. Es ist zwar nicht mehr so heiß, aber immerhin regnet es auch nicht mehr und ab und zu scheint die Sonne.
Heute haben wir in der Sprachschule die Vergangenheitsform für abgeschlossene Handlungen gelernt. Auch bei diesem Thema haben wir den theoretischen Inhalt des Unterrichts mit einer praktischen Übung vertieft. Es war sehr lustig und entspannt und wir lernen in einem guten Tempo die spanische Sprache.

Ausflüge – Málaga

Von der Schule aus ging es direkt nach Nerja. Aber keine Sorge, keiner muss verhungern. Ich habe vorab mit meiner Gastfamilie gesprochen und mir wurde ein Lunchpaket gepackt.
Zu Beginn ging es in die Tropfsteinhöhle von Nerja: Es ist eine riesige, wunderschöne Höhle. Der Lehrer Antonio hat viel über die Höhle erzählt. Er hat so gesprochen, dass man ihn gut verstehen konnte und hat sich sehr einfach ausgedrückt.
Von da aus sind wir direkt weiter in ein kleines Dorf gefahren, das aus ein paar Häusern und zwei Straßen besteht. Eine Straße hoch ins Dorf und eine wieder raus, runter in die Stadt. Da das Dorf so hoch gelegen ist, mussten wir den ganzen Berg hochlaufen, aber das hat sich wirklich gelohnt! Der Ausblick von dort oben ist atemberaubend. Wir hatten eine Sicht auf die Berge und das Meer. Es ist einfach nur wunderschön.

Dann ging es weiter zu unserem Hauptausflugsziel, nach Nerja. Dort hatten wir 1 1/2 Stunden Freizeit und konnten durch die kleinen süßen Gassen schlendern.
Kurz bevor wieder zum Bus mussten, konnten wir noch an den Strand und dort Fotos machen.
Um 18:00 Uhr ging es zu den Gastfamilien zurück, wo es um 20:30 Uhr Essen gab.
¡Buenas noches chicos!

Lina R.

Leserbewertung:
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.